Wilhelm-Lehmbruck-Schule

Bilinguale Grundschule in Dorsten-Östrich mit katholischem Teilstandort in Deuten



Unsere Schulordnung/Regeln

 

  • In unserer Schule verbringen wir viele Stunden gemeinsam.
  • Wir sind hier um zu lernen, gemeinsam neue Erfahrungen zu machen und Neues auszuprobieren.
  • Wir möchten, dass alle gern zur Schule kommen und sich sicher und wohl fühlen.
  • Dazu brauchen wir einige Regeln

 

Wir achten auf ein gemeinsames Miteinander

  • Wir sind höflich und begrüßen uns.
  • Wörter wie „Bitte“ und „Danke“ sind selbstverständlich
  • Wir achten das Eigentum anderer
  • Wir lachen miteinander, aber wir lachen niemanden aus.
  • Spott und Schimpfwörter können andere verletzen und gehören nicht in unsere Schule.
  • Wir schließen niemanden aus unserer Gemeinschaft aus.

 

Wir nehmen Rücksicht aufeinander

  • Wir gehen möglichst leise durch das Schulhaus.
  • Man muss nicht immer der Erste sein.
  • Wenn wir auf den Fluren oder in den Nebenräumen arbeiten, achten wir besonders darauf, die Nachbarklassen nicht zu stören.
  • Vor den Fachräumen stellen wir uns ohne zu drängeln auf und warten leise auf die Lehrkraft.

 

Wir vermeinden Unfälle

  • Wir drängeln und schubsen nicht.
  • Niemals sperren wir Kinder durch Zuhalten der Tür ein.
  • Auf den Fluren und Treppen gehen wir langsam.
  • Wir werfen nicht mit Stöcken, Steinen oder Schneebällen.
  • Beim Spielen mit Stöcken und ähnlichem passen wir gut auf.

 

Wir achten auf Ordnung und Sauberkeit

  • Der Müll gehört in den Mülleimer.
  • Ausgeliehene Spielgeräte geben wir nach der Pause zurück.
  • Bei nassem Wetter säubern wir beim Betreten des Schulhauses unsere Schuhe.
  •  Vor Unterrichtsschluss räumen wir unseren Klassenraum auf.
  • Papierschnipsel und Bastelreste gehören in den Müll.
  • Wir hängen Jacken an die Haken. Heruntergefallene Jacken hängen wir zurück.

 

Auf den Toiletten ist Sauberkeit besonders wichtig

  • Wir gehen nur zur Toilette, wenn wir „mal müssen“.
  • Wir halten die Toiletten sauber: Wir pinkeln nicht daneben und spülen immer.
  • Falls uns ein Missgeschick passiert, ist das nicht schlimm. Wir putzen es aber selbst sofort weg.
  • Verstopfungen oder Defekte melden wir gleich.
  • Und: Wir waschen uns danach immer die Hände!

 

Im Computerraum beachten wir besondere Regeln

  • Essen und Trinken ist im Computerraum verboten!
  • Die Drehstühle im Computerraum sind nur zum Sitzen da.
  • Wir tragen die Netbooks mit beiden Händen und gehen langsam.
  • Beim Verlassen des Raums achten wir darauf, dass die Tastaturen, Mäuse und Kopfhörer ordentlich aufgeräumt sind.
  • Wir öffnen nur Programme und Internetseiten, die unsere Lehrkraft erlaubt hat.

 

Wir lösen Konflikte ohne Gewalt

  • Wir ärgern andere Kinder nicht.
  • Wir halten uns an vereinbarte Spielregeln.
  • Wir beachten das Signal „Stopp! Ich möchte das nicht!“
  • Streitereien versuchen wir zuerst durch Miteinander reden selbst zu lösen.
  • Wir dürfen uns dazu Hilfe bei Mitschülern und Lehrkräften holen.
  • Eine Entschuldigung hilft oft Streit zu vermeiden!

 

Wir gehen behutsam mit anderer und der Schuleinrichtung um

  • Wir gehen sorgsam mit Schulbüchern und anderen Materialien um.
  • Die Buden anderer Kinder werden nicht zerstört. Im Wald gibt es genug Stöcke für alle!
  • Wir klettern nicht auf den Toilettenrand oder den Spülkasten.

 

Wir achten auf faires Verhalten

  • Wir lachen miteinander, aber wir lachen niemanden aus.
  • Die Buden anderer Kinder werden nicht zerstört. Im Wald gibt es genug Stöcke für alle!
  • Wir halten uns an die vereinbarten Spielregeln.
  • Fangen oder ähnliches ist nur dann Spiel, wenn es allen Beteiligten Spaß macht. Wir denken dabei an unser Stoppzeichen!

 

Auch an der Bushaltestelle gibt es Regln

  • Wir warten hinter der weißen Linie.
  • Drängeln und Schubsen ist viel zu gefährlich.
  • Wir klettern nicht auf oder über die Mauer.
  • Wir halten Sichtkontakt mit der Busaufsicht.

 

Wir halten diese Regln auch ein

  • Wenn in der Pausenhalle die gelbe Lampe leuchtet, bedeutet das: Der Schulhof ist gesperrt.
  • Bei Regenpausen können wir nicht wie draußen toben. Wir suchen uns eine ruhige Beschäftigung.
  • Wir verlassen das Schulgelände während der Unterrichtszeit nicht ohne Erlaubnis.
  • Gefährliche Gegenstände sind an unserer Schule nicht erlaubt.

 

Wir sparen Engerie und Wasser

  • Wir drehen die Wasserhähne sorgfältig zu.
  • Am Ende des Schultages achten wir darauf, dass die Computer in den Klassenräumen abgeschaltet sind.

 

Wir sich nicht an die Regeln hält, muss mit Folgen rechnen

  • Wiedergutmachung des Schadens
  • Abschreiben der Regeln
  • Arbeiten für die Gemeinschaft
  • Pausenhofverbot
  • Information der Eltern
  • Ausschluss von Schulveranstaltungen

 

     

Wenn uns auffällt, dass ein Kind die Regeln nicht einhält, machen wir es freundlich darauf aufmerksam. Hört es dann nicht auf, informieren wir eine Lehrkraft. Dies ist kein Petzen!