Wilhelm-Lehmbruck-Schule

Bilinguale Grundschule in Dorsten-Östrich mit katholischem Teilstandort in Deuten



Wilhelm Lehmbruck- Der Gahlener Wilhelm Lehmbruck

 

Der Bildhauer und Maler Wilhelm Lehmbruck wurde am 04.01.1881 als viertes Kind von insgesamt acht Kindern des Bergmanns Johann Wilhelm Lehmbruck und seiner Frau Margareta Elisabeth, geborene Wüstmann, im damals noch selbständigen Meiderich bei Duisburg in der Oberhausener Str. 76 geboren. Seine Vorfahren aber stammen aus einem alten Geschlecht in Gahlen-Besten. Von den sieben Geschwistern des Vaters von Wilhelm Lehmbruck wohnten fünf mit ihren Familien in Gahlen, zwei in Meiderich.

Noch heute gibt es Nachfahren in Gahlen und woanders, die Lehmbruck heißen. Bekanntgeworden ist Prof. Dr. Manfred Lehmbruck, Architekt in Stuttgart, der in Duisburg das Museum für seinen Vater gebaut und neuerdings erweitert hat. Die Familie Lehmbruck lässt sich mit immer etwas anders geschriebenen Namen im Archiv der evangelischen Kirche Gahlen bis ins 14. Jahrhundert zurückverfolgen.